News Facebook

"Das Wesen des Pferdes wollen wir erfassen, seine Persönlichkeit achten und bei der Ausbildung nicht unterdrücken, dann sind wir auf dem richtigen Weg."

                                                                                              Dr. Rainer Klimke

Bei unseren jungen Pferden liegt uns eine vielseitige und altersgemäße Ausbildung am Herzen. Kurze Zeit nach dem Anreiten gehen alle Pferde ins Gelände, sie lernen durchs Wasser zu gehen und wenn die Zeit gekommen ist über kleine Baumstämme zu springen. Dabei ist es egal, ob sie später mal Dressur- oder Springpferd werden sollen.

 

So verlieren die jungen, unsicheren Pferde die Scheu vor einer fremden Umgebung und sie erlangen Selbstbewusstsein und Vertrauen in den Reiter. Wir haben festgestellt, dass die meisten Pferde, wenn sie so vertraut mit unterschiedlichen Umständen sind, auf ihren ersten Turnieren viel entspannter sind und die neue Situation als eine Selbstverständlichkeit ansehen.

Erst im Alter von ca. 6 Jahren beginnen wir mit der Spezialisierung der Pferde. Aber auch das heißt nicht, dass Dressurpferde ihre Runden nur in der Halle drehen und Springpferde nur Stangen zu sehen bekommen. Wir gestalten das  Programm für unsere Pferde abwechslungsreich, damit sie bei Laune bleiben und lange Spaß an der Arbeit haben. Auf diese Weise habe auch ich als Reiter Spaß an der Sache, denn mal ehrlich: wer hat schon Lust 5 Tage hintereinander Runde um Runde in der Halle zu reiten?

Lieblingszitat

Lass dich nicht unterkriegen,
sei wild und frech und wunderbar!

- (Pippi Langstrumpf) -

Weitere Lieblingszitate findet Ihr hier »»»


schließen